Vergleich Vermieterrechtsschutz - Rechtsschutz Vergleich | Testsieger 2016

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vergleich Vermieterrechtsschutz


Eine Vermieterrechtsschutz deckt das versicherte Risiko Ihrer fremdvermieteten Immobilie ab. Bei Mehrfamilienhäusern eines Besitzers müssen dabei alle Wohneinheiten versichert werden. Besitzer einer Eigentumswohnung könne diese auch einzeln versichern.


Vermieterrechtsschutz

Berechnungsgrundlage ist entweder:

  • die Anzahl der Wohnungen oder  


  • der Bruttojahresmietwert

Folgende Kosten sind durch eine Rechtschutz versichert:

Gebühren des eigenen Anwalts; Gebühren des gegnerischen Anwalts; Gerichtskosten; Kosten für Zeugen und Sachverständige, die das Gericht heranzieht; Kosten für einen zweiten Anwalt am auswärtigen Gerichtsort; die Auslagen des Gegners oder des gegnerischen Nebenklägers, die Ihnen das Gericht auferlegt; Ihre Reisekosten zu einem ausländischen Gericht; Ihre Kosten, wenn Sie einen Privatgutachter in Verkehrsstrafsachen beauftragen; Gutachterkosten im Ausland bei Schadenersatzansprüchen im Verkehrsbereich; Übersetzungskosten; Vollstreckungskosten, z.B. für den Gerichtsvollzieher.

Die Preise - Jahresbeitrag:

Selbstbeteiligung 250,- EUR: 136,- EUR

Selbstbeteiligung 150,- EUR: 160,- EUR

Selbstbeteiligung ...
0,- EUR: 224,- EUR


Bei kleinen Wohnungen mit einer Brutto-Jahresmiete unter 4.500,- EUR wird es noch etwas günstiger.

Der Versicherer war Testsieger im Test von Finanztest - Ausgabe 08/2009.


Fordern Sie jetzt die Antragsunterlagen an:

Kurzfristiger Vertragsabschluss
Wechsel des Versicherers
Sie selbst
Der Versicherer

* Die gekennzeichneten Eingaben sind Pflichtfelder



Thema dieser Seite:

Vermieterrechtsschutz

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü